Tätowierungen sind in der heutigen Gesellschaft mittlerweile mehr als akzeptiert und anerkannt. So tragen in der modernen Zeit mehr als nur einige Wenige die farbigen dauerhaften Verzierungen auf der Haut. Selbst die Kunst hat die Tätowierungen für sich als Feld der Betätigung wahrgenommen und erschlossen. So gibt es heute mehrere Künstler, die aktiv mit Tätowierungen arbeiten. In diesem kurzen aber ausführlichen Artikel gehen wir näher auf die Bedeutung der Tätowierungen in der Kunst ein. Dabei liefern wir Ihnen alle wichtigen Informationen, die Sie benötigen.

Am häufigsten vertreten sind Arbeiten von Künstlern im Bereich der Tätowierungen als Entwurf eben solcher. So entwerfen viele Künstler heute ihre eigenen Tätowierungen und verkaufen die Designs an Interessierte zu hohen Preisen. Der Träger kann dann später von sich behaupten, ein echtes Kunstwerk auf der Haut zu tragen. Dies verleiht der Tätowierung dann eine ganz persönliche Note und macht sie außerdem zu etwas, was nicht alltäglich ist.

Es gibt aber auch andere Arten der künstlerischen Auseinandersetzung mit Tätowierungen. Am besten ist hier der Künstler und Professor für Bildhauerei Timm Ulrichs. Er hat dabei weniger mit eigenen Designs als vielmehr mit besonderen Tätowierungen auf seinem Körper für Furore gesorgt. So trägt er etwa am Bein eine Tätowierung mit der Aufschrift “Copyright by Timm Ulrichs”. Der Künstler nutzt Tätowierungen dabei als Vehikel für seine Kunst und schafft dadurch ganz neue Arten von Tätowierungen. Teilweise eckt er damit bewusst an. Mit diesem Vorgehen weist er gleichzeitig auf die Problematik hin, die mit dem Begriff der Kunst verbunden ist. Was ist Kunst überhaupt? Sind Tätowierungen Kunst? Sind nur manche Tätowierungen Kunst? Und ist es sofort dann Kunst wenn ein ausgewiesener Künstler es gemacht hat?

All diese Fragen werden in der näheren Zukunft in Bezug auf Tätowierungen noch weiter diskutiert werden und stellen spannende Fragen dar, auf die die Gesellschaft eine Antwort finden wird.