Die beliebtesten Glücksspiel Tattoos

Glücksspiele sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Während der Gang ins Casino früher bei vielen als verpönt galt, gibt es mittlerweile viele, die regelmäßig in das Casino gehen und dort um viel Geld spielen. Darüber hinaus sind in Zeiten der Digitalisierung auch sehr viele Online Casinos enstanden, die im World Wide Web aktiv und präsent sind. Beliebt sind dabei Apps wie das Spiel Casino Epoca, das die Spieler mit hohen Gewinnen und tollen Spielen lockt. Casinos sind dabei bei vielen so beliebt, dass sie sich sogar Tattoos mit Motiven vom Glücksspiel stechen lassen. In diesem Artikel gehen wir näher auf diese Art von Tattoo ein und präsentieren Ihnen dabei verschiedene Motive.

Die am weitesten verbreiteten und beliebtesten Motive für Tattoos aus dem Bereich des Glücksspiel sind dabei vier klassiche Motive. So lassen sich viele Frauen die verschiedenen Farben eines Spiels beim Skat stechen. Sie tragen dann Karo, Herz, Pik oder Ass auf ihrem Körper. Dabei ist das häufigst gewählte Motiv ohne Zweifel das Ass der jeweiligen Farbe. Auch einige Zahlen sind relativ weit verbreitet, da der Träger oder die Trägerin oftmals bestimmte Dinge oder Eigenschaften mit seiner oder ihrer persönlichen Lieblingszahl verbindet. Weniger häufig sieht man dagegen die übrigen Motive von Bube, Dame und König. Dagegen ist eine Sonderkarte, die man so nicht in einem Skatspiel findet, deutlich weiter verbreitet. Die Rede ist hier natürlich vom Joker, der für viele als ein sehr beliebtes Symbol gilt. Sie verbinden mit dem Gaukler oftmals Dinge wie Glück sowie ein sehr selbstbewusstes Auftreten.

Neben diesen eher einfachen Motiven und Symbolen finden sich darüber hinaus aber auch deutlich komplexere Tattoos aus dem Bereich des Glücksspiels. Zu denken ist hier vor allem an die Darstellung von ganzen Spieltischen wie etwa einem Roulette Tisch oder einem Deck von Blackjack. Solche Tattoos sind aber eher die Ausnahme.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *