Das Cover Up von Tattoos

Das klassischste Beispiel ist immer wieder, dass der Name des Expartners auf der Haut prangt, eine tägliche unschöne Erinnerung, die ganz schön zermürbend sein kann. Auch kann es passieren, dass Sie bei der Auswahl des Tätowierers kein glückliches Händchen bewiesen haben und Ihr aufwendiges Tattoo komplett schiefging. Natürlich ändern sich auch Geschmäcker und es kann sein, dass Ihnen das Tattoo, das Sie sich vor zehn Jahren haben stechen lassen, jetzt nicht mehr gefällt.

Es gibt sehr viele Gründe, warum man seine ungeliebte Tätowierung loswerden möchte. Was früher relativ schwierig war, kann heute mit einem Cover Up besser beseitigt werden. Natürlich ist ein Tattoo auch heute noch auf Dauer ausgelegt, aber man muss sich nicht mehr zwangsläufig sein ganzes Leben mit seinen Jugendsünden abfinden.

Wer seine alte Tätowierungen loswerden möchte, hat zwei Möglichkeiten: Die nicht ganz unbedenkliche Tattooentfernung oder das Cover Up. Bei Letzterem wird das alte Tattoo mit einem neuen Motiv überdeckt. Das ist allerdings nicht bei jedem Tattoo möglich. Daher sollten Sie sich im Vorfeld ausführlich von Ihrem Tätowierer beraten lassen.

Wir empfehlen Ihnen, sich bei einem Cover Up an ein Tattoostudio zu halten, das viel Erfahrung mit der Überlagerung von Tattoos hat. Lassen Sie sich auch Vorher-Nachher-Bilder zeigen, damit Sie ein Gefühl bekommen, was Sie erwarten kann.

Wir geben Ihnen ein paar Beispiele, wie das neue Tattoo für viel Freude und weniger Frust bei Kunden gesorgt hat:

  • Ein Kunde hatte ein paar unkreative Sterne am Unterarm, die ihm nicht mehr gefielen. Nach der Geburt seiner Tochter ließ er sich diese mit einem Fußabdruck mit dem Namen der Tochter überdecken.
  • Eine Kundin hatte am Oberarm ein Herz mit den Initialen ihres Exfreundes tätowiert, es wurde mit einem chinesischen Schriftzeichen abgedeckt.
  • Die vor rund 15 Jahren allseits beliebten “Schlampenstempel” oder “Arschgeweihe” werden häufig mit einem farbigen Motiv abgedeckt, das sich bis über die Hälfte des Rückens zieht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *